• Carl-Wilhelm-Straße 37, 47798 Krefeld
  • 02151-611211

dr-ag-taetigkeitsbereiche-02

Wer soll mein Erbe sein? Wer bekommt mein Haus, wer mein Geld, wer meinen Schmuck? Wer soll sich um die Grabpflege einmal kümmern? Oder soll ich schon jetzt etwas verschenken?

Oft gestellte Fragen, häufig verdrängt. Es ist keine Frage des Alters, die Erbschaft zu regeln. Auch junge Menschen oder Familien sorgen für den Fall vor, dass ihnen etwas zustößt. Das gesetzliche Erbrecht ist nicht ganz einfach und kann zu manchen Überraschungen führen. Nur wer es kennt, kann richtig entscheiden. Wir beraten Sie gern.

Ein Erbvertrag kann nur vor einer Notarin oder einem Notar geschlossen werden. Testamente können auch in anderer Weise errichtet werden. Eigenhändige Testamente sind oft wegen Formfehlern unwirksam oder geben wegen unklarer Formulierungen Anlass für kostspieligen Streit, der nicht selten vor Gericht endet. In vielen Fällen werden eigenhändige Testamente verlegt, nach dem Erbfall nicht gefunden oder nicht an das zuständige Nachlassgericht abgeliefert. Dann entfalten sie keinerlei Rechtswirkungen. Vor diesen Risiken schützt ein notariell beurkundetes Testament. Als Notar berate ich Sie eingehend, schlage auf den Einzelfall zugeschnittene Regelungen vor und setze sie in eindeutige Formulierungen um. Ich prüfe auch, ob der Erblasser geistig in der Lage ist, ein Testament zu errichten (sogenannte Testierfähigkeit). Nach der Beurkundung erstatte ich eine Mitteilung an das Zentrale Testamentsregister und leitet das Testament versiegelt an das Amtsgericht weiter. …

Lesen Sie weiter in der Broschüre: Erben und Vererben – Ein Wegweiser mit Erläuterung wichtiger Grundbegriffe